Gesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) für die PIA / TK der Klinik für Suchttherapie in Winnenden

Details des Angebots

Allgemeine Informationen

Kennziffer

2020-52  

Über uns

Das Klinikum Schloß Winnenden mit 564 Betten und rund 1000 Mitarbeitern ist als Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie für die regionale Versorgung des Rems-Murr-Kreises, des Landkreises Ludwigsburg Süd und des Ostalbkreises zuständig (ca. 900.000 Einwohner).

Die Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung verfügt über 79 vollstationäre Betten, eine eigene Tagesklinik mit 13 Behandlungsplätzen sowie eine große Institutsambulanz.

Die Tagesklinik für Suchttherapie im Klinikum Schloß Winnenden, Haus C, bietet 13 Behandlungsplätze und richtet sich mit ihrem Angebot an Patienten mit Problemen im Umgang mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen, die aber keine stationäre Behandlung wünschen. Die tagesklinische Behandlung bietet den Vorteil eines intensiven, multiprofessionellen Therapieprogramms tagsüber bei gleichzeitigem abendlichem Erleben (Übernachtung zu Hause) im vertrauten Umfeld und mit den Angehörigen. 

Die Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung in Winnenden und Schwäbisch
Gmünd bietet ein ambulantes Behandlungsangebot für Patienten, die aufgrund der Art oder Schwere ihrer Störung nicht in der Praxis eines Nervenarztes behandelt werden können, oder besonders von einer interdisziplinären Behandlung oder den Spezialangeboten profitieren.

Für die PIA / TK der Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung in Winnenden suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Gesundheits- und Krankenpfleger/in (m/w/d)

in Teilzeit (50%-80% einer/eines Vollbeschäftigten).

Beschreibung der Stelle

Stellenbezeichnung

Gesundheits- und Krankenpfleger*in (m/w/d) für die PIA / TK der Klinik für Suchttherapie in Winnenden

Zusatz Stellenbezeichnung

für die PIA / TK der Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung in Winnenden

Ihre Aufgaben

  • Pflegerische Versorgung und Betreuung von suchtkranken Patienten unter Beachtung der gültigen Pflegerichtlinie
  • Beziehungsarbeit, Betreuung in Krisensituationen sowie Verhütung von Entzugskomplikationen
  • Übernahme therapeutisch wirksamer Angebote (Infogruppe, Akupunktur, Aromapflege, Bezugspflegegespräche)
  • Anwendung und Einhaltung des Pflegeprozesses und der Pflegedokumentation sowie sämtliche Arbeitsrichtlinien und Arbeitssicherheitsvorschriften
  • Mitwirkung bei Therapiemaßnahmen
  • Eigenverantwortliche Wahrnehmung pflegerischer, therapeutischer und organisatorischer Aufgaben

Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Gesundheits-und Krankenpfleger/in
    Gerne auch mit der Fachweiterbildung für Psychiatrie und/oder Erfahrung im Umgang mit suchtkranken Patienten
  • Sie sind eine freundliche Persönlichkeit mit fachlicher und sozialer Kompetenz, die zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen in einem multiprofessionellen Team bereit ist
  • Sie verfügen über eine gute Beobachtungsgabe, angemessene Nähe und Distanz im Umgang mit suchtkranken Menschen
  • Sie sind motiviert an der Weiterentwicklung der Milieugestaltung, Bezugspflege und Pflegeplanung/Pflegediagnosen mitzuarbeiten
  • Flexibilität im Rahmen der Arbeitszeiten
  • Wünschenswerte Qualitäten: Offenheit, Zuverlässigkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Kreativität, Humor, eigenverantwortliche Handlungskompetenz und Selbstfürsorge
  • Anwendbares PC-Wissen
  • Eine deeskalierende und zugewandte Grundhaltung den uns anvertrauten Patienten setzen wir voraus

Wir bieten Ihnen

  • ein angenehmes Arbeitsklima
  • selbständige Arbeitsweise
  • vielseitige Angebote für interne sowie externe Fortbildungen
  • betriebliche Kinderbetreuung auf dem Klinikgelände
  • Die Vergütung erfolgt nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Für Fragen

Sie fühlen sich angesprochen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.
Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Bernat, Pflegedienstleiterin der Klinik für Suchttherapie und Entwöhnung (Telefon: 07195/900-2801).

Für allgemeine Fragen zum Klinikum können Sie sich an Herrn Ralf Maier, Personalreferent, (Telefon: 07195/900-2034) wenden.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Frauen sind erwünscht.

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal www.zfp-winnenden.de/karriere/jobportal oder schriftlich an

 

Klinikum Schloß Winnenden

Abteilung Personal

Schloßstraße 50

71364 Winnenden

Art der Ausschreibung

intern + extern

Einsatzort der Stelle

Standort

Schloßstraße 50 71364  Winnenden